Redwood National Park

Der Redwood National and State Park befindet sich im Küstengebiet Nord-Kaliforniens, nahe der Grenze zu Oregon und ist als UNESCO Welterbe eingestuft.

Der Redwood National Park befindet sich im Küstengebiet Nord-Kaliforniens, nahe der Grenze zu Oregon und ist seit 1980 als UNESCO Welterbe eingestuft. Bei seiner Gründung im Jahr 1968 wurden mehrere State Parks in das heutige Gebiet zusammengefasst.

Giganten der Flora

Bekannt ist der Redwood National Park für seine riesigen Redwood Bäume deren Höhe bis zu 150m erreichen kann. Die zur Gattung der Cypressen gehörenden Riesenmammutbäume (Sequoiadendron giganteum). Sie wachsen sehr langsam und können ein Alter von über 3200 Jahren erreichen. Das Holz der Bäume ist relativ arm an Harzen und auch sehr hart.

Industrielle Abholzung: der Eisenbahn-Boom der 1850er Jahre

ca. 1910, Foto: Library of Congress

Beliebt waren die Stämme für die Erzeugung von Eisenbahnschwellen während des Baus der ersten Eisenbahnstrecken in den USA. Besonders stark wurde der Bestand ab ca. 1850 abgeholzt.

Aufforstung & Erhaltungsbemühungen

Heute sind die Bestände dieser Wälder extrem zurückgegangen, zahlreiche Initiativen kümmern sich um den Erhalt dieser mittlerweile gefährdeten Baumart.

Mit umfangreichen Erdarbeiten wird auf bestehenden Kahlschlagflächen versucht, die Bedingungen für die Redwood Bäume zu verbessern um so den Bestand dieser mittlerweile seltenen Baumart zu sichern.

Die Dicke der Stämme reicht mitunter um damit mit dem Auto durchfahren zu können. Es gibt so eine Stelle in der Nähe der Avenue of the Giants: diese Attraktion ist in Privatbesitz und somit nur kostenpflichtig zu besuchen.

Trails & sehenswerte Abschnitte

Fern Canyon

Der Fern Canyon liegt sehr nahe an der Küste und ist von Elk Prairie aus in wenigen Autominuten erreichbar. Man darf sich nicht von der unbefestigten Straße zum Parkplatz abschrecken lassen – außer ein wenig staubig ist sie meist gut befahrbar.

Der Fern Canyon Loop Trail ist einer der schönsten Wanderwege: er geht teilweise durch den Home Creek, der meist jedoch nur wenige cm hoch Wasser führt. Feste, wasserdichte Schuhe sind hier von Vorteil! Teilweise muss man auch über und unter umgefallene Bäume klettern – besonders für Kinder ist dieser einfache Trail ein Spaß!

Bekannt ist der Fern Canyon aus dem Film Jurassic Park, hier wurden einige Szenen mit den Mini-T-Rex Dinos gedreht.

Avenue of the Giants

Hier stehen bzw. liegen die Riesenmammutbäume direkt neben der Straße. Beim Visitor Center steht auch eine dicke Baumscheibe, kleine Metallplaketten kennzeichnen wichtige Ereignisse der Weltgeschichte an den Baumringen.

Von unserem Besuch im August 2013 haben wir ein Video mitgebracht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anfahrt in den Redwood National Park

Der Redwood National Park ist in mehrere Teilabschnitte gegliedert. Das liegt zum Teil daran, dass die Mammutbäume nicht mehr in einer durchgängigen Fläche zu finden sind. Einen richtigen Parkeingang wie man von anderen National- und State Parks kennt, gibt es nicht.

Der gut 50 Meilen lange Park erstreckt sich von Crescent City, CA im Norden bis Orick, CA. Nimmt man die State Route 101 zwischen diesen beiden Orten, kommt man garantiert an den riesigen Bäumen vorbei. Insgesamt gibt es fünf Visitor Center entlang der Strecke.

Kalifornische Buschfeuer

Auf der Website des Nationalparks findet man aktuelle Informationen zu Öffnungszeiten als auch Kartenmaterial für die Tour-Planung. Vor einem Besuch sollte man sich hier unbedingt informieren, Kalifornien hat jedes Jahr mit großen Waldbränden zu kämpfen. Mitunter erfordern diese Brände eine Schließung von Teilbereichen des Parks für Touristen.

Da die Redwood Bäume aufgrund ihres geringen Harzanteils schwer brennen, sieht man teilweise auch heute noch die Spuren vergangener Brände. Durch leichte Buschbrände wird die Vegetation niedrig gehalten, was den Samen der Mammutbäume einen Vorteil verschafft.

Campgrounds

Der Park verfügt über einige reservierbare Campgrounds, eine Reservierung ist über die offizielle Nationalparkservice-Website möglich.

Inhalt

Manche Links auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir einen kleinen Beitrag erhalten, wenn du diesen Link für den Kauf eines Produktes oder Dienstleistung verwendest. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Teile diesen Artikel

Inspiration für deine nächste Reise gesucht?

Melde dich für den Newsletter an und erhalte einmal monatlich Informationen rund ums Reisen in den USA direkt in deinen Posteingang!