Kennedy Space Center

Das KSC ist eines der umfangreichsten und auch bekanntesten Besucherzentren für die Raumfahrt. Jährlich verzeichnet das Center rund 1,5 Millionen Besucher. Es gibt zahlreiche Ausstellungen und Attraktionen, die den großen wie auch kleinen Besucher das Abenteuer Raumfahrt erleben lassen.

Das Kennedy Space Center liegt in Florida an der Space Coast, wie der Abschnitt rund um das Space Center und die Cape Canaveral Air Force Station genannt wird. Ein Teil des Space Centers liegt im Merrit Island Wildlife Refuge, ein Schutzgebiet für vor allem Vögel.

Das KSC ist eines der umfangreichsten und auch bekanntesten Besucherzentren für die Raumfahrt. Jährlich verzeichnet das Center rund 1,5 Millionen Besucher. Es gibt zahlreiche Ausstellungen und Attraktionen, die den großen wie auch kleinen Besucher das Abenteuer Raumfahrt erleben lassen.

Space Race – das Wettrennen um die Raumfahrt

Mit seiner berühmten Rede 1961 setzte John F. Kennedy ein ambitioniertes Ziel für die US-Raumfahrt. Dieses Vorhaben erforderte den Ausbau der Cape Canaveral Space Force Station, das Kennedy Space Center wurde gegründet. Die beiden Einrichtungen liegen in unmittelbarer Nähe zueinander, sind jedoch administrativ getrennt und verfolgen unterschiedliche Raumfahrtziele.

Während die Mercury und Gemini Missionen alle von der Cape Canaveral Air Force Station starteten, war das Kennedy Space Center vorerst für das nachfolgende Apollo-Programm vorgesehen. Jedoch auch viele nachfolgende Programme wie beispielsweise das Skylab-Programm und die Space Shuttles starteten vom Kennedy Space Center aus ins All.

Heute arbeitet das KSC eng mit internationalen Raumfahrt-Organisationen zusammen um gemeinsame Weltraumprojekte durchzuführen. Am bekanntesten ist derzeit wohl die Zusammenarbeit mit SpaceX, die seit 2014 den Launch Complex 39A gemietet haben.

Besucherattraktionen im Kennedy Space Center

Das Kennedy Space Center bietet einen umfangreichen Einblick in die verschiedensten Aspekte der Raumfahrt, daher sollte man sich mindestens einen ganzen Tag für den Besuch Zeit nehmen.

Besucherzentrum

Das Besucherzentrum bietet umfangreiche, teilweise interaktive Ausstellungen über die Geschichte der Raumfahrt. Hier kann man nicht nur originale Raumanzüge, Astronautennahrung und Mondgestein sehen, auch das Space Shuttle Atlantis ist seit dem Ende der Space Shuttle Missionen hier aus nächster Nähe zu besichtigen.

Hier findet man – ähnlich wie im Space & Rocket Center Huntsville – einen Rocket Garden, in dem die unterschiedlichsten Raketen nebeneinander aufgebaut sind. Auch verschiedene Raumkapseln kann man hier besichtigen und teilweise auch darin sitzen.

Eine eigene Ausstellung ist alleine dem Apollo-Programm gewidmet. In einem Hangar kann man die riesige Saturn V Rakete und deren einzelnen Stufen direkt besichtigen.

Saturn V Rakete im KSC

Für Kinder gibt es eigene Ausstellungen und Attraktionen, die sehr gut und leicht verständlich aufbereitet sind. Besonders beliebt sind die Astronauten-Trainings-Simulatoren und ein Modell eines ISS-Moduls.

Vehicle Assembly Building

Das Vehicle Assembly Building kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Immerhin ist es auch heute noch für den Aufbau zahlreicher Raketen vor dem Start in Verwendung.

Vehicle Assembly Building aus ca. 4km Entfernung

Das VAB ist aus der Entfernung schon gut erkennbar, aber erst wenn man im Rahmen einer geführten Tour davor steht, werden die beeindruckenden Maße greifbar. Dieses Gebäude ist sogar in der Lage, eigene Wolken im Inneren zu erzeugen!

Seit seiner Erbauung im Rahmen des Apollo Raumfahrtprogramms wurde das VAB mehrmals modernisiert und an die aktuellen Anforderungen angepasst. Auch heute wird es zur finalen Vorbereitung des Space Launch Systems genutzt.

Launch Complex 39A & 39B

Nicht verpassen sollte man die Tour durch den Launch Complex 39A & 39B. Ursprünglich errichtet für die Apollo Missionen, starteten von diesem Launch Complex auch zahlreiche Space Shuttle Missionen ins All.

Heute starten vom Launch Complex 39A die Crew Dragon Missionen von SpaceX sowie deren Versorgungsflüge zur ISS mit Falcon-9 und Falcon-Heavy Raketen.

Aufgrund von geplanten Raketenstarts kann es vorkommen, dass die Tour zum Launch Complex 39 nicht statt findet. Einen genauen Plan erhält man auf der Website des KSC.

Anfahrt

Von der I-95 nimmt man den Exit 212 auf die State Route 407. Dieser folgt man bis zur State Route 405, ab hier ist das Visitor Center gut beschildert.

Es zahlt sich in jedem Fall aus, schon früh vor Ort zu sein. Aufgrund des hohen Besucherandrangs kann es zu längeren Wartezeiten beim Eintritt kommen, es ist empfehlenswert Online Tickets zu erweben.

Inhalt

Manche Links auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir einen kleinen Beitrag erhalten, wenn du diesen Link für den Kauf eines Produktes oder Dienstleistung verwendest. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Teile diesen Artikel

Inspiration für deine nächste Reise gesucht?

Melde dich für den Newsletter an und erhalte interessante Informationen rund ums Reisen in den USA direkt in deinen Posteingang!