Kealakekua Bay

Es geht demnächst wieder los – nach langer Zeit haben wir wieder einen größeren Urlaub geplant. Diesmal ist das Reiseziel die einzigartigen Inseln von Hawai’i. In insgesamt 3 Wochen werden wir vier der Inseln erkunden. Flüge zwischen den Inseln und auch die Hotels haben wir diesmal vorab gebucht, die einzelnen Tage wollen wir bewusst spontan gestalten. Für jede der Inseln haben wir uns eine Liste an Aktivitäten / Plätzen zusammengesucht die wir besuchen bzw. machen wollen.

Von Wien ausgehend werden wir über London und Los Angeles nach Honolulu fliegen und nach anstrengenden 30 Stunden Reisezeit hoffentlich gut ankommen. Um die Strapazen der Anreise zu verdauen, werden wir die ersten drei Tage auf Oahu bleiben. Der Tag nach der Anreise wird für uns ein chill-day, vor allem weil wir hier auch unseren 15. Jahrestag zusammen gebührend feiern wollen.

Viel Zeit für Oahu ist das zwar nicht aber wir hoffen doch die für uns wichtigsten Dinge zu sehen. Auf der Liste steht nicht nur Downtown Honolulu, der Diamond Head und Waikiki Beach, wir hoffen auch das Flair des North Shore und Haleiwa ein wenig genießen zu können. Das Peark Harbor Memorial und die USS Arizona werden wir bewusst auslassen, da wir nur wenig Zeit auf der Insel haben.

Auf dieser Tour liegt unser Fokus auf Outdoor-Aktivitäten, vor allem wandern wollen wir viele Trails. Eine der besten Ressourcen für die Planung unserer Touren ist mit Sicherheit die Website alltrails.com. Auf dieser Seite sind sehr viele Trails gut beschrieben und bei den meisten ist auch eine GPX-Datei mit den genauen Daten des jeweiligen Trails vorhanden.


Nach einer ersten Aklimatisierung geht es dann mit Hawaiian Airlines weiter auf die Insel Kauai wo wir insgesamt vier Tage bleiben werden. Highlights werden hier mit Sicherheit der Ausflug in den Waimea Canyon, den wir auch aus der Luft mit einem Hubschrauber Rundflug sehen wollen. Wandern wollen wir auch – besonders schön soll der Kalalau Trail an der Napali Coast sein. Ganz werden wir ihn zwar mit Sicherheit nicht wandern, das wäre eine mehrtägige Wanderung für die auch ein eigenes Permit erforderlich ist.

Auf der Liste für Kauai stehen auch noch die Wailua Falls und ein Ausflug zur Fern Grotto, als zweiten Trail wollen wir den Sleeping Giant Trail bewandern. Kleine Stops zwischendurch wollen wir beim Spouting Horn und Kalapaki Beach machen.

Nächster Stop auf unserer Reise ist dann die Insel Hawai’i – auch bekannt als Big Island. Für diese Insel haben wir uns eine Woche Zeit genommen. Hier wollen wir unter anderem den Volcanoes National Park erkunden, einen Sonnenuntergang am Mauna Kea genießen aber auch der Kilauea will bewandert werden. Den einen oder anderen schönen Beach, z.B. den Punalu’u Beach mit schwarzem Sand oder den Green Sand Beach wollen wir hier besuchen. Und auch die Unterwasserwelt wollen wir hier beim Schnorcheln erkunden.

Die vierte Insel die wir besuchen wollen ist Maui. Die Anreise hat hier auch ein wenig mehr Adventure-Charakter denn wir haben uns hier Tickets bei Mokulele Air gebucht. Diese Airline fliegt  mit kleineren Maschinen (Cessna 208EX Caravan) – für uns genau das was wir gerne haben! Hier hoffen wir auch Wale zu sehen da hier nicht ganz so hoch geflogen wird wie mit regulären Verkehrsmaschinen.

Ganz oben auf der Liste für Maui steht die Road to Hana, Martin hat darauf bestanden, dass wir uns auf dieser Insel einen Ford Mustang Cabrio mieten. „Damit das auch richtig Sinn macht.“

Wandern wollen wir den Kings Highway Trail und zur Iao Needle. Sehenswert soll auch der Banjan Tree in Lahaina sein, eine Ananasplantage wollen wir hier auch besuchen. Etliche Overlooks und Beaches zum Schnorcheln stehen auch auf der Liste, mal sehen welche davon wir wirklich besuchen. Immerhin haben wir hier auch nur vier Tage Zeit bevor wir dann wieder mit Mokulele Airlines zurück nach Oahu fliegen.

Auf Oahu haben wir dann noch einen „Zwickeltag“ wo wir noch Zeit für die Dinge haben die wir am Anfang der Tour nicht mehr untergebracht haben aber unbedingt noch sehen wollen.


Kaum zu glauben, aber drei Wochen sind nicht viel Zeit für Hawai’i! Bei der Reisevorbereitung ist vieles aufgefallen, das auch sehenswert wäre – aber es muss ja schließlich auch einen Grund für eine weitere Reise geben, oder?

Mahalo!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.