Die 9 schönsten Sehenswürdigkeiten Kauai’s

Kauai, auch bekannt als die "Garteninsel", ist die viertgrößte Insel Hawaii's und zeichnet sich durch ihre üppige, grüne Landschaft und atemberaubende Naturschönheiten aus.

Kauai, auch bekannt als die „Garteninsel“, ist die viertgrößte Insel Hawaii’s und zeichnet sich durch ihre üppige, grüne Landschaft und atemberaubende Naturschönheiten aus. Die Insel ist berühmt für ihre dichte, tropische Vegetation, schroffe Küstenabschnitte und hohe Wasserfälle. Sie ist besonders bei Naturliebhabern beliebt.

Die Insel ist oft auch Drehort für Hollywood-Filme, die in den Tropen spielen. Unter anderem wurden hier Szenen von Jurrasic Park und Indiana Jones aber auch Pirates of the Carribean: On Stranger Tides und Avatar gedreht.

Waimea Canyon

Der Waimea Canyon wird oft als „Grand Canyon des Pazifiks“ bezeichnet. Wer den Grand Canyon bereits besucht hat, wird dem zustimmen können: rot gefärbte und fast vertikal abfallende Steilwände erinnern nur allzu gut an den berühmten Canyon im Südwesten der kontinentalen USA.

Sehenswürdigkeiten Hawaii: Waimea Canyon

Es gibt eine Straße bis ans Ende des Canyons, an der immer wieder kleinere Parkplätze bei Aussichtspunkten vorhanden sind. Wer den Canyon genauer erkunden will, sollte sich zumindest einen halben Tag Zeit für eine Wanderung nehmen. Auf Alltrails.com gibt es eine Vielzahl an unterschiedlich schweren und langen Wanderwegen. Hier sollte man in jedem Fall Offline-Karten oder ein GPS mitnehmen, denn der Mobiltelefonempfang ist im Canyon quasi nicht vorhanden.

Eine Besonderheit des Waimea Canyon und der umliegenden Wälder sind die vielen wild lebenden Hühner. Wer im Waimea Canyon eine Wanderung macht, wird des öfteren einen Hahn krähen hören.

Napali Coast

Die Napali Coast liegt in Nordwesten von Kauai und ist geprägt durch eine atemberaubende Küste mit Klippen und Wanderwegen. Der berühmteste Wanderweg ist der Kalalau Trail. Dieser ist ab dem Trailhead im Ha’ena State Park nur die ersten 2 Meilen ohne Genehmigung bewanderbar. Danach wird er sehr herausfordernd und für ungeübte und unvorbereitete Wanderer sogar lebensgefährlich.

Am schönsten kann man die Napali Coast im Rahmen eines Helikopter-Rundfluges betrachten. Möchte man dies tun, sollte man möglichst früh buchen – die Kapazitäten der Anbieter sind meist schnell ausgebucht.

Powered by GetYourGuide

Wailua River

Der in den Gebieten rund um den Mount Waialeale – einem der regenreichsten Orte weltweit – entspringende Fluss ist der einzige schiffbare Fluss in Hawaii. Er mündet an der Ostküste der Insel nahe der Ortschaft Wailua in den Pazifik.

Spektakulär sind die 24m in die Tiefe stürzenden Wailua Falls und die Fern Grotto – eine natürliche Lavagrotte die von üppigen Farnen bedeckt ist.

Der Wailua River war einst das kulturelle und religiöse Zentrum der hawaiianischen Könige von Kauai. Entlang des Flusses befinden sich mehrere historische und archäologische Sehenswürdigkeiten Kauai’s unter anderem den Wailua Complex of Heiaus, ein Komplex von Tempelanlagen und Kultstätten.

Hanalei Bay

Eine weitere Sehenswürdigkeit Kauai’s ist die Hanalei Bay. Sie ist ebenfalls im Norden der Insel zu finden. Ihr in etwa 3km langer Sandstrand ist umrahmt von einer tropischen Bergkulisse, die von einigen Wasserfällen durchzogen ist.

Die Hanalei Bay ist ideal zum Schwimmen, Sonnenbaden, Surfen und Bodyboarding sowie Stand-Up-Paddeling. Der weiche Sand und das klare Wasser begeistern besonders Familien mit Kindern.

Wer die Hanalei Bay besucht, sollte sich auf jeden Fall auch ein wenig Zeit für einen Spaziergang durch die Ortschaft Hanalei nehmen. Hier findet man eine Vielzahl an Geschäften sowie Restaurants und Kunstgalerien. Hanalei ist besonders bekannt für seine entspannte Atmosphäre und seine historischen Gebäude.

Poipu Beach

Poipu Beach, an der sonnigen Südküste von Kauai gelegen, ist einer der bekanntesten und beliebtesten Strände Hawaiis. Mit seinem goldenen Sand, klaren blauen Wasser und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten ist er eine der Sehenswürdigkeiten Kauai’s, die Besucher aus aller Welt anziehen. Der Strand besteht aus mehreren kleinen Buchten und Lagunen, die durch natürliche Riffe geschützt sind. Diese geschützten Bereiche machen Poipu Beach ideal für Schwimmer und Schnorchler, die die bunte Unterwasserwelt sicher erkunden möchten. Besonders der „Baby Beach,“ ein seichter, halbkreisförmiger Bereich, ist perfekt für Kinder geeignet.

Sehenswürdigkeit Kauai: Poipu Beach

Surfer und Bodyboarder kommen ebenfalls auf ihre Kosten, besonders im Winter, wenn die Wellen höher werden. Ein weiteres Highlight sind die hawaiianischen Mönchsrobben und Meeresschildkröten, die oft am Strand gesichtet werden und für unvergessliche Naturbeobachtungen sorgen. Für Taucher bietet das klare Wasser rund um Poipu Beach hervorragende Bedingungen, um die beeindruckende Unterwasserlandschaft zu erkunden.

Die Umgebung von Poipu Beach ist gut erschlossen und bietet zahlreiche Annehmlichkeiten wie Picknicktische, Duschen, Toiletten und Grillplätze.

Spouting Horn

Eine spektakuläre Sehenswürdigkeit Kauai’s ist das Spouting Horn: ein natürlicher Meerwasergeysir an der Südküste der Insel.

Durch eine natürliche Felsspalte an der Küste wird bei jedem Wellenschlag Wasser durch den engen Kanal gedrückt. Das ergibt ein lautes Zischen und Spritzen, das oft von einem beeindruckenden Wasserschwall begleitet wird. Das Geräusch erinnert manchmal an das Ausatmen eines Wals.

Die Legende besagt, dass das Zischen und Spritzen von einem Drachen stammt, der unter der Erde lebt und immer wieder versucht, das Land zu beschützen.

Kilauea Lighthouse

Das Kilauea Lighthouse ist ein bekannter historischer Leuchtturm mit Vogelbeobachtungsgebiet. Der Leuchtturm befindet sich im Norden von der Insel. Er wurde 1913 erbaut um der Schifffahrt einen Orientierungspunkt entlang der gefährlichen Küste zu bieten.

Kilauea Point

Der aus Beton errichtete Leuchtturm ist heute Teil des Kilauea Point National Wildlife Refuge, das bekannt für seine Vogelvielfalt ist. Besucher können den Aussichtspunkt, aktuell jedoch nicht den Leuchtturm selbst besichtigen. Dennoch ist die atemberaubende Aussicht einen Ausflug wert!

Ha’ena State Park

Im Ha’ena State Park befindet sich der Zugang (Trailhead) zum Kalalau Trail und Ke’e Beach. Er ist meist recht stark besucht, daher kann es schnell zu einer Herausforderung werden, einen Parkplatz zu finden.

Der Ke’e Beach ist besonders für Schnorchler interessant: In seinem klaren Wasser gibt es eine vielfältige Unterwasserwelt, mit etwas Glück kann man hier auch Wasserschildkröten antreffen.

Der Ha’ena State Park beheimatet auch den historischen Limahuli Garden and Preserve, ein botanischer Garten, der sich der Bewahrung einheimischer Pflanzen widmet und tiefe Einblicke in die polynesische Landwirtschaft gibt.

Diese Sehenswürdigkeiten Kauai’s bieten ein einzigartiges Erlebnis für Naturliebhaber und Abenteurer gleichermaßen und sind definitiv einen Besuch wert.

Allerton Garden

Dieser botanische Garten wurde von Robert Allerton, einem Kunstsammler und Philantropen, in den 1930er Jahren geschaffen. Der etwa 35 Hektar umfassende Garten beherbergt Palmen, Orchideen, Bambus, verschiedene Ficus-Arten und andere tropische Pflanzen.

Der Garten kann im Rahmen von geführten Touren besichtigt werden.

Powered by GetYourGuide

Inhalt

Manche Links auf dieser Seite sind sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wir einen kleinen Beitrag erhalten, wenn du diesen Link für den Kauf eines Produktes oder Dienstleistung verwendest. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Teile diesen Artikel

Inspiration für deine nächste Reise gesucht?

Melde dich für den Newsletter an und erhalte einmal monatlich Informationen rund ums Reisen in den USA direkt in deinen Posteingang!