Geld & Finanzen

Wer länger als ein paar Stunden in den USA ist, sollte sich diesen Abschnitt durchlesen. Besonders das Thema Kreditkarte ist hier eingehend beschrieben.

Brauche ich eine Kreditkarte?

Hier muss man definitiv mit „Ja“ antworten. Wer keine hat, sollte sich vor einem USA-Urlaub besser eine besorgen. Vieles geht mit Kreditkarte viel einfacher, manches geht gar nicht (z.B. Mietwagen ausborgen).

Sogar eine Tasse Kaffee kann man mit der Visa Karte zahlen.

Die Amerikaner lieben dieses Zahlungsmittel, manche US-Bürger besitzen nicht nur eine Karte dieser Sorte. Akzeptiert werden die gängigsten Kreditkarten wie VISA, MasterCard, AmEx, Diners, etc.

Es ist durchaus nicht unüblich sogar kleine Beträge mit der Kreditkarte zu bezahlen.

Benötige ich einen PIN-Code für meine Kreditkarte?

Aus Sicherheitsgründen ist es empfehlenswert die PIN-Funktion auf der Kreditkarte zu aktivieren. In vielen Fällen wird auch dann nur eine Unterschrift verlangt, wir hatten es jedoch auch schon dass wir nach einem Ausweisdokument gefragt wurden.

Tipp: manche Kreditkartenanbieter können für jede Transaktion eine SMS an eine Mobiltelefonnummer schicken. Diese Funktion hat uns schon einmal auf einen Missbrauch unserer Karten hingewiesen und wir konnten schlimmeren Schaden verhindern.

Welche Kreditkarten werden akzeptiert?

Die gängigen Karten (VISA, Master Card, Diners, American Express) werden eigentlich alle meist akzeptiert. Reist man nicht alleine, ist es auch nicht schlecht, unterschiedliche Kreditkarten zur Wahl zu haben falls mal eine nicht akzeptiert wird.

In vielen Fällen muss man sich bei der Benützung der Kreditkarte mit einem Lichtbildausweis ausweisen. Der Reisepass ist im üblichen die beste Wahl.

Wo kann ich Bargeld abheben?

Geldautomaten heißen in den USA „ATM“ (Automated Teller Machine) und sind meist gut angeschrieben. Benötigt wird eine Bankomat- oder Kreditkarte mit dem passenden PIN-Code.

Achtung: Bei den meisten Maschinen wird eine Abhebungs-Gebühr von meist 2-5USD verrechnet, es ist also empfehlenswert nicht fünfmal täglich wegen 10$ zu einem ATM zu laufen.

Übrigens: wusstest du, dass es auch Drive-In ATM’s gibt?

Trinkgeld

Üblicherweise gibt man in Lokalen zwischen 15 und 20% Trinkgeld (Tip), mitunter kann es auch vorkommen, dass dieser bereits in der Rechnung eingerechnet ist und am Bon drauf steht. Kein Trinkgeld geben ist eine grobe Unart – man bedenke, dass die meisten Servicemitarbeiter vom Trinkgeld leben und nur ein sehr geringes Gehalt bekommen.

Das Trinkgeld gibt man entweder direkt beim Bezahlen dem Servicemitarbeiter, wenn man an einer Kasse vor dem Verlassen des Lokals zahlt kann man es auch am Tisch liegen lassen. Am Besten ist es, die anderen Gäste ein wenig zu beobachten und es ihnen gleich zu tun.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.