Boston Freedom Trail

Der Boston Freedom Trail ist ein etwa 4km langer geführter Pfad durch die historische Innenstadt Bostons. Er führt durch die Straßen von North End, weiter über den Charles River nach Charlestown, wo einst die ersten Kolonisten landeten, und weiter zu Schauplätzen des Unabhängigkeitskrieges und des Krieges von 1812.
Old State House

Die meisten Besucher beginnen den Freedom Trail am Boston Common, hier ist die rote Linie in Form von Pflastersteinen direkt in den Weg eingebaut und man kann sie schwer verfehlen. Dieser Park ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar, auch einige (kostenpflichtige) Parkhäuser gibt es in der näheren Umgebung.

Freedom Trail im Boston Common
Freedom Trail im Boston Common
Rückseite der Old North Church
Rückseite der Old North Church

Der Freedom Trail wurde in den 1950er Jahren von einigen Bostoner Bürgern ins Leben gerufen um die zahlreichen historisch wertvollen Gebäude und Schauplätze für die Nachwelt zu erhalten. Heute zählt er zu den wichtigsten Bostoner Sehenswürdigkeiten. Über 4 Millionen Besucher spazieren jährlich entlang der im Gehsteig eingelassenen roten Linie.

Für den gesamten Freedom Trail sollte man mindestens einen Tag Zeit einplanen. Auch wenn 4 km Fußweg nicht so viel scheinen, will man doch die eine oder andere der insgesamt 16 Sehenswürdigkeiten entlang der Route genauer besichtigen.

Im Boston Common findet man auch das Visitor Center, bei dem man nicht nur die Touren buchen kann, sondern auch die üblichen Erinnerungsstücke und weiterführende Informationen erhalten kann.

Stationen des Freedom Trail

  • Boston Common
  • Massachusetts State House
  • Park Street Church
  • Granary Burying Ground
  • King’s Chapel & Burying Ground
  • Boston Latin School Site / Benjamin Franklin Statue
  • Old Corner Bookstore
  • Old South Meeting House
  • Old State House
  • Boston Massacre Site
  • Faneuil Hall / Quincy Market
  • Paul Revere House
  • Old North Church
  • Copp’s Hill Burying Ground
  • USS Constitution
  • Bunker Hill Monument
Quincy Market
Quincy Market

Es gibt mehrmals täglich geführte Touren, die entweder den ganzen Trail oder nur einen Teil davon umfassen. Seit einiger Zeit wird auch eine digitale App von der Freedom Trail Foundation angeboten, die man kaufen kann.

Eine Karte des Freedom Trail kann man über die offizielle Seite abrufen.

Fotos von Sehenswürdigkeiten entlang des Freedom Trail könnt ihr im Reisebericht von unserem Besuch 2008

Inhalt

Teile diesen Artikel

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Das könnte dich auch interessieren...

Inspiration für deine nächste Reise gesucht?

Melde dich für den Newsletter an und erhalte interessante Informationen rund ums Reisen in den USA direkt in deinen Posteingang!