Der eigene Urlaub ist vorbei, so mancher Arbeitskollege hat ihn noch vor sich und man ist schon ein bisschen neidisch weil der nächste eigene Urlaub ja noch so lange hin ist. Außerdem ist die Urlaubskasse leer. Hier verrate ich dir einen einfachen Tipp, wie du die Urlaubskasse wieder füllst! Weiterlesen

Wer kennt das nicht: die USA-Reise wird geplant, man freut sich schon darauf. Doch irgendwann kommt sie, die Frage: Wie viel Zeitverschiebung haben wir denn dort eigentlich?

Wenn man in ein Land wie die USA fliegt, hat man es auch nicht gerade einfach. Allein in den „lower 48“ gibt es vier verschiedene Zeitzonen:

  • Eastern Standard Time Zone (EST)
  • Central Standard Time Zone (CST)
  • Mountain Standard Time Zone (MST)
  • Pacific Standard Time Zone (PST)

Hinzu kommen noch jeweils eine eigene Zeitzone für Alaska und Hawaii sowie weitere Zeitzonen für die Territorien.

Zeitzonen des USA Festlands

Zeitzonen der USA
© Wikipedia – Creative Commons

Alle Zeiten werden ab UTC (Universal Time Coordinated) gerechnet:

UTCMEZESTCSTMSTPST
+/- 0h+1h-5h-6h-7h-8h
LondonWien, Berlin, Rom, AmsterdamNew YorkChicagoSalt Lake CityLos Angeles
Zeitzonen Tabelle

Am einfachsten ist es, wenn man sich die die aktuelle Uhrzeit am Urlaubsort über die Londoner Zeit ausrechnet.

Sommer- und Winterzeit

In den USA gibt es auch „Sommerzeit“ (Daylight Saving Time), diese gilt zwischen dem 2. Sonntag im März und dem 1. Sonntag im November.

Nicht alle Bundesstaaten stellen auf die Sommerzeit um, Arizona zum Beispiel hat während diesen Monaten die gleiche Zeit wie Kalifornien (ausgenommen die Navajo Indian Reservation, die stellt auf Sommerzeit um.)

Achtung:
In Europa wird zu anderen Zeitpunkten auf die Sommer- bzw. Winterzeit umgestellt! Das macht die Zeitberechnung zwischen dem 2. Sonntag im März (Umstellung in den USA) und dem letzten Sonntag im März (Umstellung in den Ländern der Europäischen Union) etwas undurchsichtiger macht.

Bei der Umstellung im Herbst stellen die Europäer am letzten Sonntag im Oktober um, also eine Woche früher als die USA.

Wer’s genau wissen will, kann hier nachschauen.

Zeitzonen der Territorien

Es gibt noch sieben weitere Zeitzonen für die Territorien die US-amerikanisch verwaltet werden:

  • Die Baker Island Time (BIT), UTC−12, für die Baker- und Howlandinsel.
  • Die Samoa Standard Time (SST), UTC−11, für Amerikanisch-Samoa und auf den Midwayinseln im Pazifik.
  • Die Hawaii-Aleutian Standard Time (HAST), UTC−10, gilt auf den äußeren Aleuten in Alaska und Hawaii.
  • Die Alaska Standard Time (AKST) oder Yukon Time, UTC−9, gilt im gesamten Bundesstaat Alaska mit Ausnahme der Aleuten.
  • Die Atlantic Standard Time (AST), UTC−3, 5 Stunden hinter UTC gilt in Puerto Rico und auf den Virgin Islands in der Karibik.
  • Die Chamorro Standard Time (ChST), UTC+10, sie gilt auf Guam und den Nördlichen Marianen.
  • Die Wake Island Time (WAKT), UTC+12, gilt auf dem Wake-Atoll.

Je nachdem in welches Land man reist, muss auch die Reiseapotheke neu zusammengestellt werden. Bei einer Reise in ein europäisches Land oder Nordamerika sollte zumindest die Basis-Reiseapotheke mit dabei sein um für die häufigsten Notfälle gerüstet zu sein.

Weiterlesen

Wenn man von Europa aus nach Asien, Australien, Nord- oder Südamerika fliegt – also mehr als 300km oder 3,5h Flugzeit – hat man einen anstrengenden Langstreckenflug vor sich. In diesem Artikel möchte ich dir 10 wertvolle, selbst erprobte Tipps geben wie du diese Reise möglichst entspannt machen kannst.

Tipp #1: Die richtige Kleidung

Service im Jahr 1969 an Bord einer SAS DC-8
Service im Jahr 1969 an Bord einer SAS DC-8

Die Zeiten in denen man mit Anzug und Krawatte oder besonders schönem Kleid ins Flugzeug gestiegen ist, sind lange vorbei. Wer einen mehrstündigen Flug antritt, sollte auf besonders bequeme Kleidung achten:

  • keine engen Kleidungsstücke! Empfehlenswert sind lose sitzende Kleidungsstücke wie z.B. eine Jogginghose und T-Shirts sowie Sweater oder Hoodies.
  • bequeme Schuhe mit denen man weite Strecken gehen kann
  • Zwiebel-Look ist in! Trägt man Schichten kann man leichter auf wärmere oder kältere Umgebungen reagieren.

Tipp #2: Schütze dein Gehör

Flugzeugkabinen sind laute Umgebungen. Der Entspannungsgrad nach einem Langstreckenflug ist durchaus anders, wenn man sich den Lärm zumindest für eine Zeit gedämpft hat.

Wer kein Geld für Noise Cancelling Kopfhörer ausgeben will, sollte zumindest aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt Ohropax mitnehmen. Besonders wenn man vor hat am Flug ein paar Stunden zu schlafen ist das empfehlenswert.

Tipp #3: Lesestoff als Zeitvertreib

Auch wenn man auf einem Langstreckenflug das Entertainment System der Airline benützen kann schadet es nicht ein Buch, Zeitschriften und Musik mit zu haben. Mit einem spannenden Krimi oder einem Roman vergeht die Zeit doch schneller!

Tipp #4: Dein eigenes Entertainment System

Nicht immer sind die angebotenen Filme im Entertainment System der Airline nach dem persönlichen Geschmack. Wer ein Tablet / iPad mit auf die Reise nimmt, kann sich einen Film oder eine Aufzeichnung eines Sportevents (Fußballspiel, Tennismatch, etc.) herunterladen. Viele Anbieter von Streaming Diensten bieten diese Funktion bereits an.

Tipp #5: Smart gepacktes Handgepäck

Dinge, die man während des Fluges benötigen könnte sollte man nach Möglichkeit so verstauen, dass man seinen Sitzplatz dafür nicht verlassen muss. Ein Rucksack oder eine Handtasche haben auch unter dem Sitz Platz (Ausnahme: Exit-Row). Besonders wenn man einen Fensterplatz hat ist es empfehlenswert nicht alles ins Overhead Compartment zu verstauen, so muss man seine Mitreisenden nicht bitten aufzustehen.

Tipp #6: Träum was schönes

Mit auf die Reise sollten auch ein Nackenpolster und eventuell eine Schlafmaske kommen. So kann man leichter einige Stunden schlafen und kommt erholt am Reiseziel an. Auch ein JetLag lässt sich mit ein paar Stunden Schlaf am Flug leichter bewältigen.

Tipp #7: Spa feeling in the Air

Die Luft in einem Flugzeug ist trocken. Lippenpflege (Labello, Vaseline, etc.) gehört daher in jedes Handgepäck! Mit in die Tasche sollten auch eine Zahnbürste und Kosmetiktücher gepackt werden. Zum einen weil man so auch unterwegs für eine gewisse Grund-Hygiene sorgen kann, zum Anderen aber auch weil man wenn der Koffer nicht gleich mit kommt oder am Flughafen verloren geht nicht gleich ganz „ohne“ da steht.

Natürlich muss man hier auch auf die erlaubten Maximal-Größen für Flüssigkeiten achten – die meisten dieser Produkte gibt es zum Glück schon als Reise-Größe, das spart nicht nur Nerven am Security Check, sondern auch Gewicht im Handgepäck!

Tipp #8: Auf die Route kommt es an

Wer entspannt reisen möchte sollte schon beim Buchen der Reiseroute ein wenig aufpassen. Reicht die Zeit für einen Umstieg? Gibt es Direktflüge?

Beim Buchen von mehreren Flügen sollte man darauf achten auch im Fall einer Verspätung noch genug Zeit für den Umstieg zu haben. Ein Layover von nur 1-2 Stunden kann so schnell zu einem unerwarteten Stressfaktor werden.

Mitunter zahlt sich auch der Aufpreis für einen Direktflug aus, so spart man sich nicht nur anstrengende Reisezeit sondern minimiert auch das Risiko von Verspätungen und verpassten Flügen.

Screenshot from Seatguru.com
Screenshot © Seatguru.com

Tipp #9: Der richtige Sitzplatz

Sitzplatz ist nicht gleich Sitzplatz! Bucht man sein Ticket online und nicht im Reisebüro kann man meist schon bei der Buchung den gewünschten Sitzplatz auswählen. Spätestens aber beim Einchecken muss man sich entscheiden.

Sitzreihe ist nicht gleich Sitzreihe: zu Beispiel können die Sitze vor der Exit-Row nicht nach hinten gelehnt werden. So wird sicher gestellt, dass im Fall einer Notevakuierung des Fliegers jeder genügend Platz hat um das Flugzeug schnellstmöglich zu verlassen.

Eine tolle Hilfe ist hier Seatguru.com: hier kann man seinen Flug finden und sieht eine Karte von guten oder weniger guten Sitzplätzen.

Tipp #10: Aufpreis zahlt sich mitunter aus

Auf langen Strecken und besonders am Rückflug aus dem Urlaub ist zu überlegen ob man den Aufpreis von meist ein paar hundert Euro für ein Premium Economy oder Business Class Ticket in Kauf nimmt. Die Sitzplätze dieser Ticketkategorien sind doch um einiges komfortabler als die Standard Economy Sitze. So kann man die Urlaubserholung noch länger mit in den Alltag nehmen anstatt sie gleich am Rückflug wieder los zu werden.

Du hast einen weiteren Tipp für Langstreckenflüge? Hinterlasse uns einen Kommentar – wir freuen uns über Beiträge der Reise-Community!

Kaum jemand reist heutzutage komplett ohne technischem Gerät. Was bei USA Reisen im Gebiet der Elektronik vor Pannen schützt kannst du hier lesen.

Funktioniert mein Handy/Mobiles Telefon in den USA?

Ja, wenn es ein sogenanntes Tri-Band Handy ist. Die meisten neuen Smartphones dürften keinerlei Probleme haben. Wer sich unsicher ist, schaut auf der Website des Mobilfunkbetreibers seines Vertrauens vorbei.

Brauche ich einen Adapterstecker für meine Ladegeräte, etc.?

Für elektronische Geräte benötigt man einen US-Adapter, da die Steckdosen anders sind als in Europa.

Achtung: Bitte auch auf die Spannung achten – in den USA kommt der Strom nur mit 110V aus der Dose. Es funktionieren daher nicht alle Geräte mit vollem Leistungsumfang (z.B. Haarfön!)

In der ersten Episode dieser Serie habe ich für euch ein paar Tipps zusammengestellt die euch während dem Urlaub helfen sollen ein gutes Rohmaterial mit nach Hause zu bringen. Im zweiten Teil möchte ich einige Dinge vorstellen, die unmittelbar danach hilfreich sein können.

Bei ein paar Punkten werdet ihr zwar denken „eh klar“ – der Vollständigkeit halber will ich sie aber dennoch aufzählen:

  • Speichere die Dateien in Tagesorientierten Ordnern ab. So hast du nachher eine bessere Übersicht wenn zu nach einzelnen Sequenzen für den Film suchst.
  • Lösche unbrauchbare Sequenzen. Je nachdem wie sehr man sich an die Tipps aus dem ersten Artikel gehalten hat werden hier mehr oder weniger Clips ein Fall für den digitalen Rundordner.
  • Falls mehrere Kameras verwendet wurden ist es eventuell sinnvoll innerhalb der Tagesordner auch noch einzelne Ordner je Kameramodell zu machen. Mitunter haben Kameras die Angewohnheit mit dem Zählen der Dateinummerierung wieder bei 0 zu beginnen. Da kann es schon mal vorkommen, dass an einem Tag die gleiche Datei erzeugt wird. (Wäre ja schade wenn durch so etwas ein Clip irrtümlich gelöscht wird!)
  • Ich konvertiere alle Dateien in ein gleiches Dateiformat (mp4), da ich die Erfahrung gemacht habe dass einige Full-HD Kameras Codecs verwenden die etwas Speicherintensiv sind.

Wenn du das erledigt hast, dann bist du schon mal gut aufgestellt um mit dem eigentlichen Videoschnitt zu beginnen!

Seit unserer zweiten USA Reise (die Viva Las Vegas Tour 2010) haben wir nicht nur die Fotokameras mit, sondern borgen uns aus der Familie eine Videokamera aus. So ein Urlaubsvideo ist ja durchaus etwas Schönes, nur in zwei bis drei Wochen Rundreise kommt schon so einiges an Rohmaterial zusammen.  Weiterlesen

Wer schon einmal in den USA war, der hat vielleicht schon bemerkt, dass es jede Menge Picknickplätze gibt. Sei es in den National- oder State Parks oder im New Yorker Central Park: wo es schön ist, findet man meist einen Picknicktisch an dem man sich gemütlich zum Lunch (oder Dinner?) niederlassen kann. Nur wie verpackt man das alles, so dass man keinen verdorbenen Schinken, warme Softdrinks oder zerquetschtes Gemüse hat?

Weiterlesen