Mount St. Helens National Monument

1980 machte dieser Berg Schlagzeilen als der halbe Berg während einer vulkanischen Explosion in sich zusammenbrach und weite Teile der Umgebung zerstörte. Heute noch kann man die zerstörerische Kraft sehen, denn der Berg und das umliegende Gelände wurden nur zwei Jahre nach dem Ausbruch zum Schutzgebiet erklärt.Der Mt. St. Helens gehört zur Kaskaden-Kette, einer Reihe von Vulkanen entlang des sogenannten „Ring of Fire“ der sich rund um den Globus streckt. Der Vulkan gilt auch heute noch als nicht erloschen, er ist allerdings einer der am Besten überwachten der Welt.

Die meisten Besucher fahren den Spirit Lake Highway von Castle Rock bis zum Johnston Ridge Observatory hinauf. Von dort aus hat man einen direkten Blick in den gigantischen Krater.

Das unmittelbare Gebiet rund um den Berg ist heute eines der wichtigsten Forschungsgebiete für Vulkanologen und Biologen. In die natürliche Erholung der Natur wird hier nicht eingegriffen, weswegen weite Teile der Devastated Area auch heute noch unwirtlich grau und steinig sind.

Es gibt entlang des Highways mehrere Visitor Centers, von denen auch einige schöne Wanderungen starten.


Informationen

Mount St. Helens National Monument 7. April 2014