Gute Urlaubsvideos – Episode 2: Das große Sortieren

Gute Urlaubsvideos – Episode 2: Das große Sortieren

In der ersten Episode dieser Serie habe ich für euch ein paar Tipps zusammengestellt die euch während dem Urlaub helfen sollen ein gutes Rohmaterial mit nach Hause zu bringen. Im zweiten Teil möchte ich einige Dinge vorstellen, die unmittelbar danach hilfreich sein können.

Bei ein paar Punkten werdet ihr zwar denken „eh klar“ – der Vollständigkeit halber will ich sie aber dennoch aufzählen:

  • Speichere die Dateien in Tagesorientierten Ordnern ab. So hast du nachher eine bessere Übersicht wenn zu nach einzelnen Sequenzen für den Film suchst.
  • Lösche unbrauchbare Sequenzen. Je nachdem wie sehr man sich an die Tipps aus dem ersten Artikel gehalten hat werden hier mehr oder weniger Clips ein Fall für den digitalen Rundordner.
  • Falls mehrere Kameras verwendet wurden ist es eventuell sinnvoll innerhalb der Tagesordner auch noch einzelne Ordner je Kameramodell zu machen. Mitunter haben Kameras die Angewohnheit mit dem Zählen der Dateinummerierung wieder bei 0 zu beginnen. Da kann es schon mal vorkommen, dass an einem Tag die gleiche Datei erzeugt wird. (Wäre ja schade wenn durch so etwas ein Clip irrtümlich gelöscht wird!)
  • Ich konvertiere alle Dateien in ein gleiches Dateiformat (mp4), da ich die Erfahrung gemacht habe dass einige Full-HD Kameras Codecs verwenden die etwas Speicherintensiv sind.

Wenn du das erledigt hast, dann bist du schon mal gut aufgestellt um mit dem eigentlichen Videoschnitt zu beginnen!

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werde Facebook Fan!