Blacksburg & Mountain Lake

Virginia Tech Campus

Virginia Tech Campus

Nach fast fünf Stunden Fahrt von Williamsburg haben wir spät im Knights Inn in Christiansburg eingecheckt. Kaum war das erledigt, haben wir uns mit einer Freundin einen Treffpunkt für das morgige Face-to-Face Treffen ausgemacht.

Wir kannten uns bisher nur durch die Briefe, die wir seit dem Teenageralter ausgetauscht hatten. Über Umwege hatten wir die Adressen bekommen, beide wollten wir damals eine Brieffreundschaft starten. Mittlerweile sind wir auch mit der Technik mitgegangen und mailen uns. (Facebook, Twitter & Co. machen’s noch einfacher.)

Pünktlichst am nächsten Tag waren wir alle am vereinbarten Treffpunkt und haben von dort aus einen kurzen Spaziergang durch Blacksburg und den Campus der Virginia Tech gemacht.

Hookies Stadium

Hookies Stadium

Richtig beeindruckt waren wir allerdings, als wir die Ausmaße eines College Football Stadions gesehen haben. Da kann sich so manches großes österreichisches Fußballstadion verstecken! Die Stadien der NFL sind angeblich noch um einiges größer – wir werden’s bei der nächsten USA-Tour hoffentlich bestätigen können.

Anmerkung: Bei der Bad Boys & Girls Tour 2011 ist es endlich so weit! 

Meine Freundin wollte uns auch noch ein wenig die Umgebung zeigen, also hat sie uns in ihr Auto verfrachtet und ist mit uns zum Mountain Lake gefahren.

Die Straße hat mich sehr an unsere Straßen im Wienerwald erinnert, schön langsam konnten wir den Beginn des Indian Summer, für den die Ostküste der USA bekannt ist erahnen.

Kaum aus dem Auto gestiegen, hatte ich das Gefühl den Ort zu kennen. Das Mountain Lake Hotel kam mir seltsam bekannt vor, es erinnerte mich stark an den Film Dirty Dancing, den ich als Teenager (wie wahrscheinlich viele damals) gern gesehen hatte.  Kaum hab ich den Vergleich erwähnt, kam die Antwort: „Klar, der Film ist ja auch hier gedreht worden.“ zurück.

Der See, in dem sie diverse Szenen gedreht haben, war allerdings nur ein trockenes Loch. Er trocknet in regelmäßigen Abständen aus und füllt sich wieder.

Anmerkung: Laut meiner Freundin hat er sich einige Wochen nach unserem Besuch wieder zu füllen begonnen.

lustiges Schild

lustiges Schild

Wir haben uns jedenfalls sehr über die Tretboote und so manch sinnloses Schild amüsiert! Bei einem der Trockenzyklen des Sees wurde sogar einmal eine Leiche gefunden – Nachforschungen haben allerdings ergeben, dass dieser arme Mensch wohl eines Unfalltodes in den 20er Jahren beim Bootfahren zum Opfer gefallen ist.

Also keine versenkte Leiche nach einem mysteriösen Mord, so wie man es aus dem Kino kennt.

Die Region hier ist jedenfalls genauso schön wie im Shenandoah National Park – wer sich also den Trubel der Rastplätze und die Park-Fee sparen will, kann auch hier oben den schönen Wald genießen!

Wir gehen anschließend noch gemeinsam etwas essen, die ganze Stadt ist sehr voll aufgrund des bevorstehenden Spiels der Hookies. Spät kommen wir wieder ins Hotel nach Christiansburg zurück. Da für morgen wieder gutes Wetter angesagt ist, wollen wir uns noch den Shenandoah National Park ansehen.

weiter zum nächsten Tag

Blacksburg & Mountain Lake 16. Januar 2010

Werde Facebook Fan!