Die nächste Reise ist geplant

Die nächste Reise ist geplant

Eigentlich ist es so gar nicht meins euch, liebe Leser, nicht im Laufe der Reisevorbereitungen über den aktuellen Verlauf der Routenplanung zu berichten. Doch diesmal blieb mir keine andere Wahl…

Schon seit einigen Jahren reden meine Schwester und ihr Mann davon, gemeinsam mit uns „USA-Reiseprofis“ (so nennen sie meinen Lebensgefährten und mich gerne) das Land der unbegrenzten Möglichkeiten einmal zu bereisen. Immer wieder wurde dieser Reisewunsch auf „später“ oder „irgendwann einmal“ verschoben.

Letzten Herbst haben die beiden dann begonnen ihr Traumhaus zu bauen – der Traum der USA Reise rückte damit in sehr weite Ferne. Doch wie das so mit Träumen ist: man bekommt sie nicht aus dem Kopf.

Anfang Februar kam dann der Anruf von meiner Schwester: „Du sag mal, wie viel würde denn so eine USA Reise kosten?“ Da wusste ich: der Plan einer Rundreise soll demnächst in die Tat umgesetzt werden. Mein Schwager feierte vor kurzem seinen 30er, die Rundreise sollte seine Geburtstagsüberraschung werden. Alle Freunde und die Familie haben sich an dem Geschenk beteiligt – das Geburtstags“kind“ war wirklich sehr überrascht.

Wobei einfach ist das nicht, so eine Reise im Geheimen zu planen, die Tickets zu buchen, etc., etc. ohne dass mein Schwager etwas mit bekommt. Die doch häufigen Besuche meiner Schwester bei mir fielen ihm schon auf und auch, dass wir in Codewörtern miteinander redeten! Natürlich konnte ich auch hier auf www.usa-reiseberichte.at kein Wort darüber verlieren!

Die Planung geht los…

Nach einem Blick in den Kalender war recht bald klar: alle vier von uns bekommem nur im Herbst für ein Zeitfenster von zweieinhalb Wochen gleichzeitig die Möglichkeit, frei zu nehmen. Auch die grobe Region war eigentlich von Anfang an klar: Neuengland. Vor allem Boston und Philadelphia standen auf der Wunschliste.

Als dann der Spielplan für die NFL veröffentlicht wurde kam ein weiterer Puzzlestein dazu: ein Spiel der New England Patriots im Gilette Stadium musste untergebracht werden.

Letzten Endes habe ich die Route mehrmals umplanen müssen um alles was uns wichtig ist unterzubringen.

Die Route steht!

Mitte Juli dann endlich der Moment: wir haben alle unsere Wünsche untergebracht und die Streckenführung verspricht nicht allzu viele fahrlastige Tage.

Tag # Programmpunkte Übernachtung in ungefähre Tages-km
1 Flug von Wien nach Washington, D.C.
Übernahme des Mietautos
Washington, D.C. 40 km
2 Washington DC (The Mall, Capitol Hill, White House, Arlington Cemetary, Jefferson Memorial, etc.) Washington, D.C. 0 – wir fahren Metro!
3 Mount Vernon
Steven Udvar Hazy Center / National Air and Space Museum @ Dulles Airport
Salisbury, MD 320 km
4 Cape May

  • Cold Spring Historic Village
  • NASW Aviation Museum

Atlantic City

Atlantic City, NJ 180 km
5 Independence National Historic Park, Philadelphia New City, NY 300 km
6 Hudson Valley

  • Washington’s Headquarters National Historic Site
  • Gomez Mill
  • Walkway over the Hudson
  • Vanderbilt House
Shelbourne Falls, MA 270 km
7  Minute Man National Historic Park Boston, MA 170 km
8 Boston Freedom Trail Boston, MA 0 – wir gehen zu Fuß
9 NFL Spiel der New England Patriots in Foxboro, MA Boston, MA 110 km
10  John F. Kennedy Museum, HyannisMarconi Station Provincetown, MA 190 km
11 Provincetown

  • Pilgrim Monument
  • Race Point Lighthouse
  • Whydah Pirate Museum

New Bedford

New Bedford, MA 150 km
12 Fall River Battleship CoveNewport

  • Fort Adams
  • Newport Mansions
  • Ocean Drive
Newport, RI 60 km
13 Mystic SeaportNew Haven -Yale University New York City, NY 300 km
14 – 17 New York City – hier entscheiden wir sehr spontan was wir anschauen wollen. Ganz oben auf der Liste steht bei uns:

  • USS Intrepid
  • Rockefeller Center / Top of the Rock
  • Times Square
  • Ground Zero Memorial
  • Wall Street
  • Central Park
  • Grand Central Station
  • Washington Square Park
  • Fifth Avenue
New York City, NY 0 – wir fahren Metro
17  Heimflug von New York City Home, Sweet Home!
1 Kommentar